Screen Stoffe für Sonnensegel

on

Screenstoffe von Serge Ferrari werden klassisch für Sonnenschutzsysteme im Objektbereich eingesetzt. Inzwischen haben die Franzosen weitere Anwendungsgebiete für ihre Compositmaterialien der Marke Soltis erschlossen, von der Sonnensegel- und Markisen-Bespannung bis zur Wintergartenbeschattung und Pergolaüberdachung.

Die Screens sind laut Hersteller durch eine höhere Beschichtungsdicke über dem Fadenrücken ausgesprochen langlebig, behalten ihre Farben und hochwertige Optik. Ausgemustert in einer breiten Farbpalette, passen sie sich dekorativ den architektonischen Gegebenheiten an.

Soltis Sonnenschutzmembranen werden mit der patentierten Technologie „Précontraint“ hergestellt. Diese mache das Material dimensionsstabil, auch bei großen Formaten gebe es keinerlei Ver-formung oder Durchhängen. Aufgrund der Standardbreite von 267cm kommt die Bespannung mit wenigen Nähten aus.

Eine Mikroperforation lässt die unter dem Material erwärmte Luft nach oben entweichen. Weiteres Plus: hohe Transparenz und Lichtdurchlässigkeit bei gleichzeitigem Blendschutz.

Für Gelenkarmmarkisen bietet die Kombination von zwei Qualitäten Vorzüge, auch durch die aufeinander abgestimmten Farbpaletten: Soltis 92, erhältlich in fast 50 Farben, dient hier als Markisenstoff für den Sicht- und Blendschutz, während Soltis 86 als transparenter, variabler Volant Durchblick von innen nach außen gewährt.

Neben den mikroperforierten Ausführungen hat Serge Ferrari auch regendichte Materialien im Angebot: Die attraktiv strukturierte, transparente Qualität Soltis W96 verfügt über einen hohen natürlichen Lichteinfall und ist mit Anti-Schmutzanhaftung reinigungsfreundlich ausgerüstet. Mit ihr kann man auch an regnerischen Tagen Balkon oder Terrasse genießen.

Quelle: http://www.raumausstattung.de/wohnen/produkte.php?produktnummer=893

2 Kommentare auch kommentieren

  1. David sagt:

    Das Sonnensegel gehört zu den ältesten Sonnenschutzarten der Welt. Auch heute wird es immer noch intensiv eingesetzt und die Popularität des Sonnensegels steigt von Tag zu Tag. Man kann es auf dem Balkon, im Garten oder beim Zelten in der Natur problemlos benutzen. Die Zusammensetzung der Teile und die Aufhängung des Sonnensegels sind unkompliziert und verbraucherfreundlich.

  2. Stefan sagt:

    der produkttext liest sich sagenhaft! jetzt bin ich aber eher semi-geschickt in handwerklichen belangen – deswegen bin ich hier! 😀

    kann mir denn jemand sagen, wie kompliziert/unkompliziert der aufbau vonstatten geht? oder gibt es vielleicht sogar eine aufbauanleitung vorab irgendwo zu sehen? für unsere terrasse wirklich interessant, aber ich habe – wie bei so vielen anschaffungen „fürs haus“ – die angst vorm scheitern, sobald es über dem typischen ikea-niveau liegt! 😉

    danke vorab schonmal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.