Welche Gartengeräte sollte man kaufen

Du bist nur so gut wie dein Werkzeug! Dieser Spruch gilt auch im Bereich Garten. Daher stellen sich Gartenfreunde häufig die Frage, welche Gartengeräte man sich anschaffen sollte. Wir liefern Ihnen hier einen Überblick, welche Gartengeräte der Gärtner für seine tägliche Arbeit braucht.

Zur Grundausstattung an Gartengeräten gehören:

  • Spaten
  • Grabegabel
  • kleine Handschaufel
  • Harke
  • Freischneider 
  • Unkrauthacke
  • Kultivator beziehungsweise ein Drei- oder Vierzahn
  • Gartenschere
  • Gießkanne
  • Wasserschlauch
  • in größeren Gärten eine Scheibtruhe

Gartenscheren sollten gut in der Hand liegen und leicht zu öffnen sein. Die Gartengeräte die man braucht sollten aus gehärtetem Metall bestehen, damit sie der ständigen Belastung gewachsen sind. Edelstahl ist zwar teurer, hat aber den Vorteil, dass die Geräte nicht rosten, die Erde nicht daran kleben bleibt und zudem besser gesäubert werden können. Gerät und Tülle, die Verbindung mit dem Stiel, müssen aus einem Stück bestehen oder so miteinander verbunden sein, dass sie auch bei großer Beanspruchung nicht brechen können.
Die Stiele sollten aus Holz, Aluminium oder Metall bestehen, teilweise sind sie mit Kunststoff ummantelt. Die Stiellänge muss stimmen, damit man aufrecht harken und hacken kann. Bei Spaten und Grabegabel sind es 70 bis 75 Zentimeter, bei Harken und Hacken 150 Zentimeter. Praktisch sind abnehmbare Stiele zur Verwendung an anderen Werkzeugen.

Quelle: LWK NRW

6 Kommentare auch kommentieren

  1. Tanja sagt:

    Gute Auflistung! Eine Grabegabel fehlt mir tatsächlich noch – dabei kann man sie wirklich häufig gut gebrauchen.

  2. Daniel sagt:

    Natürlich besitze ich die hier genannten Geräte alle. Gartenarbeit ist sehr entspannend. Leider ist es in diesem Jahr kaum Möglich im Garten zu arbeiten, da man dauernd mit Regen rechnen muss. Hoffentlich ist der Sommer bald da.

  3. Layla sagt:

    Gartenarbeit rockt! Mein Freund und ich haben uns dieses Jahr einen Schrebergarten gemietet – und jetzt wird fleißig gebuddelt und gepflanzt.

  4. Chris sagt:

    Für mich ist der Rasenmäher immer noch das Gartengerät Nummer 1 dicht gefolgt von der Heckenschere.

  5. Manfred sagt:

    Ich persönlich finde eine Schubkarre gehört ergänzend noch erwähnt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.